Polnische „Pierogi“

Zutaten

 Für den Teig:

2 ½ Tassen Mehl

1 Ei

½ Tasse heißes Wasser

2 EL Olivenöl

1 TL Salz

 

Für die Füllung

500 g gemischtes Hackfleisch

1 große und 2 kleine Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer

getrockneter Majoran

ein Stück Speck

 

 Zubereitung

Zunächst die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, einen kleinen Teil für später beiseite legen, den Rest mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten, eine klein geschnittene Knoblauchzehe sowie das Hackfleisch dazugeben, braten und mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken. Alles beiseite stellen.

Nun zum Teig. Alle Zutaten außer dem Wasser in eine Schüssel geben, in der Mitte des Mehls eine Mulde machen, das Wasser hinein gießen und zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den fertigen Teig dünn ausrollen und mit einem Glas (ca. 8 cm Durchmesser) Kreise ausstechen. In die Mitte jedes Teigkreises mit einem Löffel die Füllung platzieren, zu einem Halbmond umschlagen und den Rand mit den Fingern zusammendrücken.

Nun in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, 1 bis 2 Teelöffel Salz hinzufügen und immer nur einige Pierogi hineingeben. Wenn die Pierogi oben schwimmen, lässt man sie noch zwei bis drei Minuten kochen, dann sind sie fertig und können mit der Schöpfkelle entnommen werden.

Nun noch Speck klein würfeln, mit der restlichen Zwiebel in der Pfanne zerlassen und zusammen mit den Pierogi servieren.

Von | 2021-03-22T18:38:24+00:00 März 22nd, 2021|Kategorien: Unkategorisiert|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar