Schwarze Bohnen mit Sofrito (Schmorgericht)

Zutaten:

2 Tassen schwarze Bohnen

1 Lorbeerblatt

Kasseler Rippchen

 

für das Sofrito

1 große rote Paprika

6 Knoblauchzehen

1 TL Kreuzkümmel

1 Zwiebel,

Oregano

Thymian

Koriander

1 EL Weinessig

1 TL Zucker

 

Zubereitung:

Die schwarzen Bohnen in einen Topf geben und mit Wasser bedecken, so dass mindestens 3 cm über den Bohnen das Wasser steht. Am besten über Nacht einweichen lassen. Dann die Bohnen zusammen mit dem Einweichwasser, dem Lorbeerblatt und dem Kasseler zum Kochen bringen und bissfest garen.[1]

In der Zwischenzeit kann das Sofrito vorbereitet werden. Dazu die Knoblauchzehen, den Kreuzkümmel und ½ TL Salz in einen Mörser geben und zerreiben. Die Paprika und die Zwiebeln in dünne, kurze Streifen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln anschwitzen, die Knoblauch-Kümmel-Mischung dazugeben und die Paprika mit dünsten.

Wenn es zu Duften beginnt, zu den Bohnen geben und ohne Deckel garen lassen, bis die Kochflüssigkeit sämig wird. Das dauert ca. 10 bis 20 Minuten. Nun noch Oregano, Thymian und Koriander dazugeben und mit Zucker, Weinessig und Salz abschmecken.

Dazu wird weißer Reis und Banane gereicht.

Auf Kuba wird dieses Gericht auf jeden Fall im Schnellkochtopf zubereitet, der darf in keinem kubanischen Haushalt fehlen. Das wäre für die Zubereitung auch hier zu empfehlen. Man kann es auch in einem einfachen Topf kochen, es dauert nur eine ganze Weile länger.

 

Von | 2021-03-22T18:39:51+00:00 März 22nd, 2021|Kategorien: Unkategorisiert|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar